Clubhausbewirtung wieder möglich

Liebe Mitglieder,

nachdem wir seit ein paar Tagen wieder aktiv Tennisspielen können, ist es uns nun auch  erlaubt, ab Samstag, den 15. Mai 2020 die Clubhausbewirtung im Außenbereich wieder aufzunehmen.

Die Hessische Landesregierung hat hierzu eine gesonderte Regelungen angeordnet:

  1. Das Clubhaus und der Wintergarten bleiben aufgrund der geringen Grundfläche für die Bewirtung gesperrt.
  2. Im Außenbereich gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen eines Hausstandes.
  3. Es dürfen zwei Hausstände an einem Tisch sitzen unter Einhaltung des Mindestabstandes.
  4. Mario und sein Team müssen Mund- und Nasenschutz tragen.
  5. Mario und sein Team bedient sie an den Tischen.
  6. Es können keine Gegenstände zur gemeinsamen Nutzung bereitgestellt werden wie Salz- und Pfefferstreuer o.ä.
  7. Bitte haben Sie Verständnis, dass Nichtmitglieder nicht bewirtet werden.
  8. Die ausgehängten Hygieneregeln sind weiterhin zu beachten.
  9. Bitte tragen Sie sich mit Ihrem Namen in die entsprechende Liste ein, die auf jedem Tisch liegt. Diese dient der Rückverfolgung einer eventuellen Infektionskette.

 

Außerdem gelten weiterhin die Hygiene- und Abstandsregelungen.

 

Die Öffnungszeiten für das Clubhaus sind wie folgt:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10.30 Uhr bis 14.40 und 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr, Mittwoch ist Ruhetag

Samstag/Sonntag/Feiertag von 10.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Medenspieltage von 08.00 Uhr bis 22.00 Uhr

 

Wir bitten Sie, Mario und sein Team in dieser besonderen und für uns alle nicht einfachen Zeit zu unterstützen.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe bei der Umsetzung und Einhaltung der Regeln,  damit unser Club geöffnet bleiben kann und haben Sie bitte Verständnis, wenn wir als Vorstand darauf achten und ggfs. Hinweise geben, wenn etwas nicht den Regeln entspricht.  Dies geschieht zum Schutz für uns alle.

 

Wichtiger Hinweis: Es ist erlaubt, Doppel zu spielen, es dürfen 4 Hausstände auf dem Platz sein.

 

 

Beste Grüße

Ihr Vorstand

Kontaktverbot

Liebe Mitglieder, liebe Tennisfreundinnen, liebe Tennisfreunde!

Durch die Entscheidung der Bundesregierung die sozialen Kontakte im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie zu beschränken,  schließen auch wir den Sportbetrieb. Der Trainingsbetrieb muss ausgesetzt werden, die Traglufthalle und das Clubhaus werden geschlossen.

Wir wünschen allen Mitgliedern, dass sie gut durch diese Zeit kommen und vor allen Dingen gesund bleiben!

Mit sportlichen Grüßen,

Ihr Vorstand

COVID-19-Pandemie: HTV ruft zur Solidarität auf

Liebe Tennisfreunde, liebe Mitglieder,

die Situation, in der wir uns gerade befinden, ist außergewöhnlich. Einschränkungen des öffentlichen Lebens, wie sie die Corona-Pandemie derzeit nötig macht, hat wohl keiner von uns je erlebt oder gar für möglich gehalten. Die physischen sozialen Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren, fällt schwer – gerade uns als „Vereinsmenschen“.  Doch wir schließen uns den Worten unserer Bundeskanzlerin an: Die Situation ist ernst. Und es kommt ohne Ausnahme auf jeden Einzelnen von uns an.

Deshalb wenden wir uns heute mit diesem Appell an die große hessische Tennisfamilie mit ihren über 120.000 Mitgliedern: Leben Sie die Werte des Sports, auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten. Zeigen Sie sich solidarisch und beweisen Sie die Art von Teamgeist, die gerade nötig ist. Im Namen des Verbandes bitten wir Sie daher: Vermeiden Sie physische Kontakte, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Der organisierte Tennissport gehört zu den größten Personenvereinigungen in unserem Bundesland. Wenn jedes Mitglied eines hessischen Tennisverseins als Vorbild vorangeht, sind wir im Kampf gegen den Virus einen großen Schritt weiter. Dann wird der Sport auch in dieser Krise seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht.

Gerade in diesen schwierigen Zeiten bitten wir Sie aber auch um Solidarität gegenüber Ihren Vereinen, den Trainerinnen und Trainern sowie den Hallenbetreibern. Denn auch sie stehen derzeit vor großen Herausforderungen: Auch wenn der Sportbetrieb eingestellt ist, müssen die Vereine und Hallenbetreiber weiterhin für Miete oder Unterhalt ihrer Sportstätten aufkommen. Selbständige Trainerinnen und Trainer müssen um Ihre Existenz bangen. Gerade jetzt ist es daher wichtig, dass wir unsere Tennisgemeinde unterstützen, anstatt vorschnell auszutreten oder anteilige Rückforderungen zu stellen. Denken Sie dabei gerne an die vielen Tausend Ehrenamtliche, die – häufig seit Jahren oder Jahrzehnten – ihre Tatkraft in den Dienst der Allgemeinheit stellen.

Wie groß die Einbußen für die insgesamt rund 7.600 Sportvereine in ganz Hessen sein werden, lässt sich derzeit noch nicht absehen. Sicher ist: Es geht um einen Millionenbetrag als Soforthilfe. Der Landessportbund Hessen ist deshalb bereits im Gespräch mit dem hessischen Innenministerium, um Möglichkeiten der finanziellen Hilfe für das Sportland Hessen zu klären.

Seien Sie versichert, dass sich der Hessische Tennis-Verband auch und gerade in diesen schwierigen Zeiten für die Interessen seiner Vereine, Bezirke und Kreise einsetzt, wir im Rahmen der gesetzlichen Einschränkungen für unsere Vereine ansprechbar bleiben und flexible Lösungen entwickeln.

Es gibt gerade Wichtigeres als den Sport. Aber wir können dazu beitragen, diese außergewöhnliche Situation zu meistern. Zeigen wir deshalb, was uns der Sport gelehrt hat: Fairness, Solidarität und Teamgeist!

Ihr
Hessischer Tennis-Verband e.V

Schließung der Traglufthalle

Liebe Tennisfreundinnen,
liebe Tennisfreunde,
aus gegebenen Anlass weisen wir darauf hin, dass wir unsere Traglufthalle ab kommenden Mittwoch auf Anordnung der hessischen Landesregierung wegen der Coronaproblematik schließen müssen.
Unsere Traglufthalle wird daher ab dem 18. März 2020 bis auf weiteres für den Spielbetrieb gesperrt.
Bitte beachten Sie, dass unsere Tennisschule (Tennisschule Conny Stetzer & Zsolt Ferdinand) mit sofortiger Wirkung den Trainingsbetrieb einstellt, d.h. am morgigen Dienstag findet kein Training statt.
Sobald in der Halle wieder gespielt werden darf, werden wir uns umgehend per Email bei Ihnen melden.
Bleiben Sie alle gesund.
Ihr Vorstand des Tennisvereins Sulzbach/Taunus

Einladung zu den Jugend-Clubmeisterschaften 2019


An den Wochenenden
14./15. September für U8/U9/U10
und
28./29. September 2019 für U12/U14/U18
finden die diesjährigen Jugend-Clubmeisterschaften 2019 statt.


Hierzu laden wir alle unsere jungen Spielerinnen und Spieler im Alter 6-18 Jahre, sowie alle Eltern und Mitglieder ein. Es können sich Spielerinnen und Spieler mit und ohne LK anmelden. Gerne können sich die Kinder auch für mehrere Altersklassen melden. Zuschauer sind jederzeit gewünscht und herzlich willkommen.
Gespielt wird in folgenden Altersklassen (wir behalten uns vor, bei geringer Teilnehmerzahl Altersklassen zusammenzulegen):
– U8 (Jahrgang 2011 und jünger)
– U9 (Jahrgang 2010 und jünger)
– U10 (Jahrgang 2009 und jünger)
– U12 (Jahrgang 2007 und jünger)
– U14 (Jahrgang 2005 und jünger)
– U18 (Jahrgang 2001 und jünger)
Spielmodus: k.o. System
– U8 spielt im Kleinfeld auf Zeit
– U9 spielt im Midcourt zwei Gewinnsätze, jeweils ab 2:2
– U10 spielt zwei Gewinnsätze, jeweils ab 2:2
– U12 bis U18 spielt zwei Gewinnsätze, dritter Satz als Match-Tie-Break
Die Vorrundenspiele finden jeweils samstags (voraussichtlich ab 9.00 Uhr) statt. Halb- und Finalspiele finden sonntags statt. Eine Siegerehrung findet nach den Finalspielen statt.
Meldeschluss: 1. September 2019
Anmeldung: Jugendwart-tvst@gmx.de
Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme und spannende Spiele.

Eure Jugendwarte Yvonne Wörgetter, Niklas Schmidt und Felix Bachner

Die TVST-Jugend bei den Kreismeisterschaften 2019

Subin Choi (2. Platz U8) und Noah Fronzek (3. Platz U9)

Vom 27.05.-30.05.2019 fanden die Jugend-Kreismeisterschaften des TK65 statt. Insgesamt vertaten zehn Kinder und Jugendliche den TVST verteilt auf die Altersklassen U8-U16. Dabei konnte ein zweiter Platz von Subin Choi in der U8 und ein dritter Platz von Noah Fronzek in der U9 errungen werden.
Auf der Anlage des TC 65 Eschborn gingen gleich drei Juniorinnen des TV ST in der Altersklasse U16 an den Start. Während sich Laura Schmidt, mit Pech beim Los, gegen die an 2-gesetzte Nina Bühler aus Eschborn mit 1:6 und 2:6 geschlagen geben musste, hatten auch Lilian Tavakkoly, die gegen die Kelkheimerin Joanne Bacheva mit 4:6 und 3:6 ausschied, und Lea Marie Geisbüsch (6:7 1:6 gegen Josephine de Haan aus Bad Soden) nicht mehr Erfolg.
Anders lief es bei Subin Choi in der Altersklasse U8 der Junioren auf der Hofheimer Tennisanlage. In der Altersklasse, in der auf Zeit gespielt wird, konnte Subin sich in seinen drei Gruppenspielen gegen alle drei Gegner durchsetzen (14:0, 6:4 und 11:1). Nach einem ebenfalls erfolgreichen Halbfinale, folgte dann im Finale die Neuauflage des Spiels gegen den Hofheimer Leo Walter aus den Winter-Kreismeisterschaften. Es hätte knapper wohl nicht sein können; beim Ablauf der Zeit stand es 6:6 und der nächste Punkt sollte darüber entscheiden, wer der neue Kreismeister der Altersklasse U8 sein sollte. Leider konnte sich Subin nicht durchsetzen, aber kann auf seinen zweiten Platz sehr stolz sein!
Subin Choi (2. Platz U8) und Noah Fronzek (3. Platz U9)
Auch in der Altersklasse U9 gibt es Erfolge zu berichten. Noah Fronzek, der auf der Bremthaler Tennisanlage in der ersten Runde Kai Lennox Richter aus Diedenbergen ausschalten konnte, musste sich im Halbfinale Anish Marathey (Kelkheimer TEV) geschlagen geben. Auch dort war es sehr knapp und das Endergebnis lautete 6:3, 3:6 und 6:10. Im Spiel um den dritten Platz gegen Lasse Racky aus Kriftel war Noah dann aber wieder erfolgreich und sicherte sich den Platz auf dem Podium mit einem klaren 6:2 6:2-Sieg.
Weiter trat Tristan Bogos bei der U10 in Schwalbach an. Tristan konnte sich gegen Robin Wörndle mit 6:2 6:2 durchsetzen, scheiterte im Viertelfinale aber leider gegen den späteren Sieger, und an 1-gesetzten, Yago Clemens mit 2:6 2:6.
Auch Leon Yang konnte bei der U11 auf der Schwalbacher Anlage den Siegeslauf des späteren Gewinners Julios Kinttof (aus Kelkheim, ebenfalls an 1-gesetzt) nicht stoppen und verlor im Viertelfinale 1:6 1:6 , nachdem er sich in der Runde zuvor gegen Christoper Roth aus Kriftel mit 6:0 6:0 durchsetzte.
Währenddessen, drang in Epstein Til Strebel bei der U12 nach einer Runde Rast und einem deutlichen 6:2 6:1-Sieg gegen Leon von Bremer vom Hofheimer TC bis in das Halbfinale vor, wo auch er sich Ajoscha Keil (an 2-gesetzt) aus Schwalbach geschlagen geben musste.
In der Altersklasse U14 gingen in Bad Soden gleich zwei Sulzbacher an den Start. Während Jonas Wörgetter leider dem starken, an 3-gesetzen, Ben Kiefer den Sieg anerkennen musste, setzte Fabian Setzer sich in der ersten Runde gegen Lucas Gossow aus Kelkheim mit 7:5 und 7:5 durch. In der nächsten Runde ging es dann aber gegen Tim Albicker aus Liederbach, der seinerseits in der ersten Runde den an 4-gesetzen Spieler mit 6:0 6:0 ausgeschaltet hatte. Fabian konnte leider nicht gewinnen und schied mit 4:6 3:6 aus.
Wir bedanken uns bei allen Spielern und Spielerinnen, die unseren Verein bei diesen Konkurrenzen so toll vertreten haben, sind stolz auf ihre Leistungen und freuen uns auf spannende Spiele bei weiteren Turnieren und den Medenspielen.

K Ö L S C H – C U P

Am Freitag, den 12. Juli 2019, findet ab 17:00 Uhr das beliebte Kölsch-Cup Turnier statt.
Für Neueinsteiger: es handelt sich beim Kölsch – Cup um ein Schleifchenturnier mit „Handicap“. Jede Runde wird neu ausgelost. Soweit möglich, spielen wir in gemischten Doppeln. Die Spielstärke ist nicht unbedingt entscheidend. Jedes Mitglied (Erwachsen) ist eingeladen, an dem Turnier teilzunehmen.
Siegerin und Sieger erhalten Dünnes und Schäl, unseren Wanderpokal, bis zum nächsten Jahr.
Zwischen den Spielen wird reichlich Kölsch Bier ausgeschenkt.
Die Teilnahmegebühr beträgt 10 € pro Person.
In dem Preis eingeschlossen sind die Kosten für das Kölsch Bier.
Die Teilnahmegebühr wird vor Turnierbeginn erhoben.
Kosten für Essen sowie Getränke (außer Kölsch) werden wie gehabt mit Tina und Mario abgerechnet.
Wir hoffen auf eine rege Teilnahme. Bitte tragt Euch möglichst bald in die aushängende Anmeldeliste ein.
Meldeschluss ist Donnerstag, der 11.07.2019.

Jugend LK-Osterturnier des TV Sulzbach

23. bis 24.04.2019

Konkurrenzen: U12 w/m / U14 w/m

 

Spieltermine: Dienstag, 23.04.2019, ab 8.30 Uhr + Mittwoch, 24.04.2019, ab 8.30 Uhr

 

Spielmodus: 2 Spiele garantiert – Tagesturnier (Spiralsystem), gespielt werden 2 Gewinnsätze, ein entscheidender 3. Satz wird als Match-Tiebreak ausgespielt

 

Meldung: Online über das Turnierportal HessenTennisOnline: htv.liga.nu. Die Annahme erfolgt nach Eingang der Meldungen
Meldegebühr: 25,00 Euro zzgl. DTB-Entgelt (3,00 Euro)
Meldeschluss: 18.04.2019 (Auslosung: 20.04.2019, 20.00 Uhr)

 

Weitere Turnierinfos sowie die Ausschreibung erhaltet Ihr
– auf dem HTV-Turnierportal nuLiga
– über eMail: jugendwart-tvst@gmx.de
– über die Jugendwarte des TVST (Felix Bachner, Niklas Schmidt, Yvonne Wörgetter)