Aufstieg Junioren U 14

Die erste Mannschaft der U 14 Junioren ist wieder aufgestiegen, diesmal von der Kreisliga A in die Bezirksliga. Bevor es zu einem echten Finale am vergangenen Freitag um den Aufstieg kam, musste das Vierer-Team zweimal zuhause und dreimal auswärts antreten. Gewonnen wurden die Spieltage gegen Hofheimer TC und TC Schwalbach II mit jeweils 5:1 sowie gegen Westerbach Eschborn (6:0). Verloren wurde die Partie gegen den Kelkheimer TEV II mit 4:2. Dies bedeutete bei einem Punktekonto von 6:2 den zweiten Tabellenplatz gegenüber den punktgleichen Kelkheimern, die allerdings das schlechtere Matchpunkte-Verhältnis hatten.

Somit musste am letzten Matchtag ein Sieg gegen die MSG BW Bad Soden/TC Bierstadt II her, der als Tabellenführer mit einem Punktepolster von 7:1 an den Eichwald angereist war. Die Partie musste unbedingt gewonnen werden. Selbst ein Unentschieden hätte nicht zum Aufstieg gereicht. Also legten sich die Stammspieler Fabian Setzer, Jonas Wörgetter und Til Strebel ins Zeug und gewannen ihre Einzel. Im vierten Einzel sprang Kevin Haack kurzfristig für den verletzten Julian Thees ein, verlor aber erst im Champions-Tiebreak (5:10).

Also musste wenigstens ein Doppel gewonnen werden. Diese Hypothek löste die erste Paarung Fabian/Jonas souverän mit einem glatten Zweisatz-Sieg (6:2, 6:2) ein. Dagegen verloren Til und Kevin ebenso glatt mit 1:6, 3:6. Dennoch herrschte natürlich große Freude auch beim Publikum und Cheftrainerin Conny Stetzer. Und Tils Mutter überraschte die Jungen mit einer Schoko-Torte mit Marzipan-Aufschrift “Aufstieg 2020” und einer symbolischen Dusche mit alkoholfreiem Sekt. Ein Pizza-Essen mit den unterlegenen Gästen rundete die Aufstiegsparty ab.  gs

 

Foto: Die Aufsteiger U14 (v.l.): Julian Thees, Til Strebel, Jonas Wörgetter, Fabian Setzer und Kevin Haack. © gs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.