Subin Choi holt sich erneut den 3. Platz

Am Wochenende 14.01. bis 16.01.2022 fanden die Winter-Bezirksmeisterschaften in Wiesbaden-Nordenstadt und Hochheim statt.
In der Altersklasse U11 traten vom TV Sulzbach zwei Spieler an.
Robert Stiefel und Subin Choi konnten sich in der ersten Runde durchsetzen und erreichten beide das Viertelfinale. Robert Stiefel musste sich im Viertelfinale erneut gegen den Kreismeister Leo Walter aus Hofheim geschlagen geben.
Subin Choi konnte sich in den ersten beiden Spielen gut durchsetzen, wobei er gerade mal 2 Spiele in 2 Matches abgeben musste. Im Halbfinale musste er sich dann gegen den späteren Vizebezirksmeister Liam Lüders aus Bad Homburg geschlagen geben. Subin Choi erreichte in seiner Altersklasse einen guten 3. Platz.
Der TV Sulzbach gratuliert zu diesem tollen Erfolg!

Gratulation Conny!!!

Erstmals hat der Deutsche Tennis Bund in diesem Jahr mit Conny Stetzer (Hessischer Tennis-Verband) und Bojan Molicnik (Westfälischer Tennis-Verband) eine Vereinstrainerin und einen Vereinstrainer des Jahres gekürt. Freude herrscht im WTV vor allem über die Auszeichnung von Molicnik vom Lübbecker TC. DTB-Bundestrainer und Davis Cup-Kapitän Michael Kohlmann bekam die Auszeichnung als Trainer des Jahres. Der gebürtiger Hagener hat sich in diesem Jahr im Profisport der Herren in besonderer Weise verdient gemacht.

Bojan Molicnik ist seit 30 Jahren Cheftrainer im Lübbecker Tennisclub (Westfalen). Sein Engagement geht weit über das normale Maß hinaus. Mit Hingabe und Akribie organisiert der 56-jährige A-Trainer regelmäßig Tenniscamps für Mitglieder und Nichtmitglieder, geht enge Kooperationen mit Schulen ein und schafft es immer wieder, Kinder für den Tennissport zu begeistern. Er hat ein eigenes Lehrkonzept entwickelt, das er in seinem Buch „Der Tierisch-Tennis Zauberer“ niedergeschrieben hat. Mit viel Fantasie und in einer Bildersprache, die seine Schülerinnen und Schüler am besten verstehen, motiviert er sie für den Tennissport und belebt den Verein. Sein Konzept kommt so gut an, dass er schon bald sein zweites Buch veröffentlichen wird: „Tierisch gut Tennis spielen“, wird es heißen.

Seit 1989 ist der gebürtige Kroate als Tennistrainer in Deutschland tätig und seit mehr als 25 Jahren beim Lübbecker TC. Hier liegt der Schwerpunkt seiner Arbeit im Training von Kindern und Jugendlichen. Es lohnt sich auch ein Blick auf seine eigene Homepage, auf der er seine Arbeit, seine Methode vorstellt.

Auf Vorschlag des Hessischen Tennis-Verbandes fiel die Wahl bei den Frauen auf Conny Stetzer vom TV Köppern. Die 51-Jährige aus Rosbach hatte sich bereits in der hessenweiten Ausschreibung durchgesetzt und wurde von der verbandsinternen Jury zu Hessens Vereinstrainerin des Jahres 2021 gewählt. Die B-Trainerin ist mit ihrer Tennisschule seit rund 20 Jahren beim TV Köppern tätig. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass der Verein viele neue und insbesondere junge Mitglieder gewinnen und damit seine Existenz sichern konnte. Die Umsetzung von Schul- und Kindergartentennis, aber auch ihre weitreichenden zielgruppengerechten Angebote für die Vereine und deren Mitglieder sind beispielhaft.

„Es ist toll zu sehen, wie engagiert und kreativ viele Trainerinnen und Trainer sind und wie sie damit die Vereine und unseren Sport nach vorne bringen. Conny Stetzer und Bojan Molicnik haben mit ihrem herausragenden Einsatz über so viele Jahre die Auszeichnung absolut verdient“, fasst DTB-Ausbildungsleiter Guido Fratzke die Entscheidung für die Wahl der beiden zusammen.

Teams ziehen Bilanz

Mit 14 Senioren-Teams war der TVST in die Freiluftsaison 2021 gestartet. Alle sieben Damen- und Herren-Mannschaften konnten die Saison durchspielen. Kein Team musste wegen Ausfälle von Spielern oder Terminproblemen Spieltage absagen oder gar ganz zurückziehen, so wie es anderen Vereinen passiert war. Drei Teams steigen auf, eins steigt ab, und vier Teams konnten durch das bessere Matchpunkte-Verhältnis die Klasse halten.. Somit kann der Sportwart doch eine erfolgreiche Bilanz ziehen.

 

Damen I, Bezirksliga A, 2. Platz; Damen II, Kreisliga A, 3.Platz;

Damen 40 I, Gruppenliga, 9. Platz. Da alle Spiele verloren wurden, müssen sie in die Bezirksoberliga absteigen; Damen 40 II, Bezirksliga A, 7.Platz. Obwohl alle Spiele verloren wurden, erfolgt kein Abstieg, da zwei Teams in der Gruppe aufsteigen.

Damen 50, Verbandsliga, erreichten einen guten 3.Platz.

Damen 60 I, Gruppenliga, 1. Platz. Ungeschlagen steigen die Seniorinnen in die Verbandsliga auf. Damen 60 II, Gruppenliga, 5. Platz. Obwohl nur ein Unentschieden erkämpft wurde, steigen die zweiten Senioren nicht ab, weil zwei Teams zurückgezogen hatten.

Herren, Bezirksoberliga, 2:12 Punkte. Wegen der besseren Matchpunkte-Bilanz bleiben sie in der Liga. Herren 30, Bezirksoberliga, 3. Platz.

Herren 40, Kreisklasse A, 1. Platz. Erst am letzten Spieltag sicherten sich die Herren in hart umkämpften Matches gegen die Tennisfreunde aus Kelkheim den Aufstieg in die Bezirksliga B.

Herren 50, Gruppenliga, 7. Platz. Ein 3:3 am letzten Spieltag beim TC Rüsselsheim reichte, um das Absteigen noch abzuwenden.

Herren 60, Verbandsliga, 3. Platz. Die glatte 0:9-Niederlage beim TC Schwalbach verhinderte den Aufstieg in die Hessenliga.

Herren 65 I, Bezirksoberliga, unbesiegter Gruppensieger. Damit Aufstieg in die Gruppenliga. Herren 65 II, Bezirksliga A, 5. Platz.

 

Foto:  Die Herren 40 genossen entspannt den Aufstieg in die Bezirksliga. (© gs)

 

 

 

 

 

Doppel wieder erlaubt

Da die Corona-Inzidenz im Kreis seit fünf Tagen unter 50 liegt, greift die Stufe 2 der aktuellen hessischen Landesverordnung. Deshalb dürfen auf der Sandplatzanlage des Sulzbacher Tennisvereins (TVST) jetzt wieder Doppel ohne Einschränkungen gespielt werden. Das bedeutet, dass Spieler aus mehreren Haushalten zusammen um Punkte kämpfen können. Auch der Trainingsbetrieb ist wider voll im Gange. Die Vorbereitungen auf den Beginn der Medenspiele am 25.Juni laufen auf Hochtouren. Zugleich teilt der Vorstand mit, dass die Spielzeiten auf den Plätzen nur noch über das elektronische Buchungssystem ebusy gebucht werden können. Für Rückfragen stehen Mitglieder des Vorstandes fast täglich ab 17 Uhr auf der Anlage zur Verfügung.

TVST-Vorstandsmitglied Christian Wörgetter (l.) erklärte Medenspieler Mike McCormack das neue Buchungssystem für die online-Belegung der Plätze. © gs

Onlinebuchungssystem für die Freiplätze startet ab 31.05.2021

 

Wie bereits angekündigt, werden wir ab Montag, den 31.05.2021 das Onlinebuchungssystem (ebusy) auch für unsere Freiplätze in Betrieb nehmen.

Unter https://tvst.ebusy.de/ können die Mitglieder dann bequem von zu Hause oder auch von unterwegs jederzeit die 8 Freiplätze buchen. Die alten Buchungs-Tafeln kommen in den Keller.

Wir werden alle Mitglieder per Mail mit den benötigten Informationen zum Start der Onlinebuchungen versorgen.

Wir sind überzeugt, dass die Einführung des Buchungssystems viele Erleichterungen mit sich bringen und zusätzlich die möglichen „Kontakte“ an der Belegungstafel reduzieren wird.

Die neue Transparenz der Platzbelegung, die nun jederzeit und überall abrufbar ist, ist auch ein kleiner Beitrag zum Umweltschutz, da nun niemand mehr „extra zum Hängen“ auf die Anlage fahren muss.

Aufgrund der neuen Buchungsmöglichkeiten haben wir die komplette Spielordnung angepasst, mit dem Ziel den ursprünglichen Charakter der Spielordnung beizubehalten.

Die aktuelle Fassung finden Sie hier auf der Homepage.

Fragen können gerne jederzeit per Email an tvst@ebusy.de geschickt werden.

Euer Vorstand TVST

Demnächst Onlinereservierungssystem für Freiplätze

Nach reiflicher Überlegung hat sich der Vorstand des TVST entschlossen, ein Onlinebuchungssystem für die Freiplätze einzuführen.

Das neue Buchungssystem wird  vielen schon bekannt sein, da es der gleichen Anwendung  entspricht, wie wir es bereits erfolgreich seit 4 Jahren für die Traglufthalle einsetzen. Zusätzlich zu den Buchungsmöglichkeiten per Internet, wird auch ein Bildschirm mit Touchscreen vor Ort zur Verfügung stehen, an dem die Platzbelegung einsehbar ist und auch spontan Buchungen getätigt werden können.

Derzeit laufen noch die Vorbereitungen für die Inbetriebnahme, aber sobald die technischen Voraussetzungen gegeben sind und die administrativen Einstellungen abgeschlossen sind, werden wir die „alte“ Platzbelegung abschaffen.

Rechtzeitig zum konkreten Start der Umstellung werden wir die Mitglieder per Mail und Aushang informieren.

Vorstand TVST

Ein frisches grünes Kleid

Der Sulzbacher Tennisverein (TVST) hat sich ein frisches grünes Kleid verpasst. Statt einer Aussaat wurden auf vier Teilflächen über 200 Quadratmeter Rollrasen verlegt, der in gut zwei Wochen anwachsen soll.

Viermal fuhr Clubwirt Mario Campana mit dem vereinseigenen Anhänger nach Diedenbergen, um dort über 200 Rollrasenstreifen (2 m lang, 50 cm breit) abzuholen. Unter Anleitung von Platzwart Eckhard Finke wurden die vier Wiesenflächen zwischen Platz 1 und 6 an einem anstrengenden Arbeitstag mit den Rasenstreifen bestückt. “Bis eine Aussaat zu einem begehbaren Rasen wird, dauert es viel zu lange. Deshalb haben wir uns für einen Rollrasen entschieden”, berichtete Finke, der zusammen mit Rüdiger Wolf Streifen für Streifen akkurat Stoß an Stoß versetzt aneinanderfügte, so wie man es bei einem Laminatboden macht, damit keine Kreuzungen entstehen. Das Anwachsen der Rasenstücke auf dem alten Wiesenuntergrund, der im Laufe der Jahre doch ziemlich ramponiert wurde, soll 10 bis 15 Tage dauern. Dazu muss oft gegossen werden, damit der frische Rasen nach vier bis sechs Wochen betreten werden kann. Bis zu Beginn der Punktspiele müsste der Rasen dann begehbar sein. (gs, Foto: gs)

 

 

 

 

Neue Fahrradständer

Der Tennisverein Sulzbach (TVST) wird seine Anzahl an Abstellplätzen für Fahrräder erhöhen und dann über insgesamt 28 Stellplätze verfügen. Dies soll als Anreiz dienen, dass noch mehr Mitglieder mit dem Rad zum Spielen zu kommen statt mit dem Auto.

Gespielt wird derzeit noch in der Traglufthalle, die im Winter über den Plätzen 3 und 4 aufgebaut ist. Die anderen Freiplätze halten seit Ende Oktober noch teilweise Winterschlaf, der langsam zu Ende geht. Denn seit letzter Woche herrscht reges Treiben mehr auf der Sandplatzanlage am Eichwald. Dafür gibt es zwei Gründe: Auf zwei Plätzen darf unter Corona-Auflagen gespielt werden. Und: Gleich links hinter dem Eingangstor wurden jetzt Vorbereitungen für zwölf zusätzliche Fahrradständer betroffen. “Wir haben so viele Jugendliche, die mit dem Fahrrad zum Spielen oder Training kommen, dass die bisherigen 14 Abstellmöglichkeiten nicht mehr ausreichen”, berichtete Platzwart Eckhard Finke, der zusammen mit Clubwirt Mario Campana sowie Aktiven die Erweiterung des Fahrradständerparks jetzt in Angriff nahm.

Damit wird der Verein dann 28 Abstellplätze für Fahrräder haben: die 14 bisherigen stehen rechts im Eingangsbereich, die zwölf neuen gleich gegenüber. Dafür musste aber das gärtnerische Logo des Tennisvereins, ein mit kleinen Blümchen und Steinen gestaltetes Beet mit den vier markanten Buchstaben T-V-S-T, entfernt werden. Auf einer Länge von rund acht Metern reicht die abgeräumte Lücke für eine Anordnung aus vier Dreierbügeln.

Erhebliche Mühe bereitete das unter der Erdoberfläche vorher nicht erkennbare Wurzelwerk. Dazu wurde ein Vertikulierer eingesetzt, ein Gerät, das die Grasnarbe eines Rasens aufreißt, um den Boden zu lockern und zu belüften (aerifizieren). Bestückt wird das Gelände um die neuen Fahrradständer mit Rollrasen, um gleich grünes Ambiente zu schaffen.

Tennis ab sofort wieder erlaubt

Liebe Tennisfreundinnen, liebe Tennisfreunde,

es freut uns Ihnen mitteilen zu können, dass Tennisspielen ab sofort wieder möglich ist. Es gelten nun wieder die Regeln, die wir Ihnen bereits am 31.10.2020 mitgeteilt hatten:

  • Die Ausübung des Tennissports in der Traglufthalle sowie auf den Außenplätzen 1 und 2 ist nur zu zweit möglich. Eine Ausnahme besteht nur, wenn alle Personen aus dem gleichen Hausstand stammen.
  • Auf einem Platz dürfen 2 Spieler oder 1 Spieler + 1 Trainer spielen.
  • Doppel sind nur möglich, wenn alle Personen aus dem gleichen Hausstand stammen.
  • Die Umkleidekabinen und Duschen sind geschlossen. Die Toiletten sind unter Einhaltung der bestehenden Hygienemaßnahmen geöffnet.
  • Für den Fall, dass Sie die Ballmaschine buchen möchten, ist dies möglich. Bitte beachten Sie bei der Platzbuchung, dass die Ballmaschine lediglich auf Platz A genutzt werden kann.

Bitte halten Sie sich alle an die neuen und die bereits bekannten Regeln (Maske tragen, Mindestabstand einhalten), damit unsere Halle geöffnet bleiben darf.

Bitte beachten Sie, dass bereits gebuchte Einzelstunden storniert wurden und wieder neu gebucht werden müssen.

Bleiben Sie gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Vorstand des Tennisvereins Sulzbach/Taunus

Tennisbetrieb im November 2020

Liebe Tennisfreundinnen, liebe Tennisfreunde,
aufgrund der neuesten Verordnung der Hessischen Landesregierung müssen wir unsere Traglufthalle leider ab Donnerstag, den 05.11.2020 voraussichtlich bis einschließlich 30.11.2020 für den Spielbetrieb schließen. Diese Regelung betrifft auch die aktuell noch geöffneten Außenplätze 1 und 2.
Einzelheiten können Sie der E-Mail des Hessischen Tennisverbands entnehmen.
Über die weiteren Schritte werden wir Sie zeitnah informieren.
Bleiben Sie gesund!!!
Vorstand des Tennisvereins Sulzbach/Taunus