Gratulation: Eckhardt Finke erreicht LK10

Wer sich im Tennissport im Leistungsklassen-Ranking verbessern will, muss Wettkämpfe bestreiten, um mit Siegen seinen Punktestand zu erhöhen. Die zu erringen kann man aber nur auf Leitungsklassen-Turnieren, kurz LK genannt. Deshalb hat der Sulzbacher TVST-Senior Eckhard Finke in diesem Jahr sich zum Ziel gesetzt, sein Ranking von LK 13 auf LK 10 zu verbessern. Denn je niedriger die LK-Zahl, desto höher steigt man in der Rangliste. Dies ist von großem Vorteil, denn bei Turnieren werden Spieler mit den höchsten LK-Werten “gesetzt” und treffen nicht schon in der ersten Runde auf Spieler mit hohen LK-Angaben.

Und so bestritt Eckhard Finke in diesem Jahr sechs Turniere. Angefangen hatte er im Frühjahr mit einem Einsatz im bayrischen Wörth und einer Meldung in Raunheim. Dann folgten im August Spiele beim MTZ-Cup auf der Sandplatzanlage des TVST am Eichwald, bei dem auch LK-Punkte zu erringen waren, und auf der neuen Anlage des THC Höchst. Dort scheiterte Finke im Halbfinale am späteren Sieger Peter Reddmann. Weiter ging die Jagd nach Punkten bei den “Bad Soden Open” eine Woche später. Dort kämpfte sich der Sulzbacher Senior, der bei den Medenspielen im Team Herrn 60 als Stammspieler spielt, bis ins Finale vor und verlor erneut gegen den Eschborner Reddmann.

Auch der letzte LK-Wettstreit beim TC Geisenheim-Marienthal, der die “9.Rheingau Open” ausrichtete, brachte für Eckhard Finke die noch fehlenden Punkte, um sich im Ranking zu verbessern. Er gewann drei Runden, musste aber im Halbfinale über die volle Distanz gehen und besiegte den Heusenstammer Jürgen Werth mit 6:4, 5:7, 10:8. Das hat viel Kraft gekostet, die ihm im Finale fehlte. Zumal sein Gegner, der Götzenhain Günter Gaubatz, in der parallel laufenden Vorschlussrunde nur eine Kurzpartie spielte und sich nicht verausgaben musste. Denn bei 3:3 im ersten Satz gab dessen Gegner auf. Eckhard Finke verlor das Finale durch Aufgabe wegen Verletzung beim Stande von 6:4, 1:0 für Gaubatz.  Dennoch ist der Sulzbacher, der als Platzwart des TVST für die Anlage verantwortlich ist, recht zufrieden. “Mit den vielen Spielen habe ich die nötigen Punkte für LK10 gesammelt”, freute sich Eckhard Finke, der jetzt bei Turniermeldungen “ganz oben” eingestuft wird.  gs

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.